Dr.Pop
 
Was macht man mit einem Doktortitel in Popmusik? Richtig: Kabarett und Comedy! Von Beethoven über die Beatles bis hin zu Justin Bieber – nicht nur die Bedeutung des Buchstabens B für Erfolg wird von Dr. Markus Henrik auf der Bühne entschlüsselt, es geht um viel mehr: Denn die richtige Musik kann sowohl eine Party, eine Beziehung als auch Leben retten. Den Soundtrack für eine Herzdruckmassage haben schließlich die Bee Gees mit „Staying Alive“ geliefert. Dr. Markus Henrik klärt auf, in welcher Sprache Herbert Grönemeyer singt, warum Angela Merkel Bauchtanz praktiziert und ob Helene Fischer Fans mittels Musiktherapie geheilt werden können. Und am Ende eines Abends weiß jeder im Publikum, wie man selbst den Popstar in sich herauskitzeln kann.
 
Neben seinen Auftritten als „Doktor Pop“ ist der Bochumer als Bühnenpartner von Frank Goosen zu sehen: In der Literatur-Late-Night „Goosens Neue Bücher“. Dr. Markus Henrik hat als Comedy-Regisseur mit Mirja Boes, Chris Tall, Chin Meyer, einer bayerischen Bulldogge und vielen mehr zusammengearbeitet. Als Schriftsteller hat er mit „Copy Man“ und „Das WG-LEXIKON“ zwei Bestseller im Eichborn-Verlag veröffentlicht. „Copy Man“ wurde in Braille übersetzt, das „WG-LEXIKON“ teilverfilmt. Als Musiker ist er mehrfach auf Platz 1 der Campus Charts gewesen und mit der Radio-Kolumne „Generation Protest“ bei WDR-1LIVE und NDR-N-Joy auf Sendung gegangen.
 
Zur Zeit ist Dr.Pop regelmässig auf WDR 2 mit seiner Radio Comedy zu hören.
 
http://www.dr-pop.com