Wuhlheide Berlin 20. Juno 2015
in Zusammenarbeit mit Semmel Concerts
 
 
Das große Stadionspektakel
von Rainald Grebe & Das Wuhlorchhester
 
am 20. Juni 2015 Kindl-Bühne Wuhlheide
 
Die Besetzung für das Konzert „Halleluja Wuhlheide“
von Rainald Grebe & Das Wuhlorchester am 20. Juni 2015
in der Kindl-Bühne steht nun fest.
Zugesagt haben u.a.: Chorpapst Gotthilf Fischer,
Bassbariton Thomas Quasthoff und Comedian Olaf Schubert.
                            
Berlin, 02.06.2015: Knapp 3 Wochen vor dem großen Spektakel in der Wuhlheide steht nun die Besetzung dafür fest. Knapp 200 Mitwirkende werden für das Konzert „Halleluja Wuhlheide“ erwartet. Der große Heldenbariton Thomas Quasthoff wird für und mit dem Volk Volkslieder anstimmen. Dirigent und Chorpapst Gotthilf Fischer wird die Besucher, Fans und Grebegemeinde zum großen Wuhlechor formen und Rainald Grebe zu seinem würdigen Nachfolger küren. Ein Grußwort kommt von Olaf Schubert, dem größten Sohn Dresdens. Puppenspieler Hans Krüger, Erfinder des ersten Bio-Feuerwerks, wird ein solches recycelbar zünden. Das Orchester der Versöhnung wird zum Wuhlorchester.
 
Menschen aus allen Himmelsrichtungen werden im Stadion singen, tanzen und Grußbotschaften verkünden, Friedenstauben flattern in den Himmel, die Sogenannte Anarchistische Musikwirtschaft wird Pionierlieder und Arbeitermärsche aus aller Welt blasen, Ensemble Musici Berlin hat sich dem Chorgesang verschrieben, die Turnerschaft Berlin wird rhythmische Gymnastik darbieten, Starkamel Yussuf kommt extra aus Marokko.
 
Für das Konzert „Halleluja Wuhlheide“ hat sich Grebe von den
X. Weltfestspielen der Jugend inspirieren lassen, die 1973 in Ost-Berlin und auch in der Wuhlheide stattgefunden haben. „In Zeiten von Lampedusa und Pegida möchte ich zumindest in der Kunst den Traum vom friedlichen Zusammenkommen der Völker Wirklichkeit werden lassen.“, so Grebe zu seinem Konzept. „Es ist mehr als ein Konzert, es wird ein Volksfest, eine größenwahnsinnige Verschwendung für einen Tag. Es werden alte und brandneue Songs gerockt“, kündigt Grebe an.
 
2011 inszenierte der Kölner Autor, Dramaturg, Schauspieler, Regisseur, Comedian und Liedersänger anlässlich seines 40. Geburtstages erstmalig ein Konzert in der Waldbühne, zu dem 15.000 Besucher kamen. Dafür erhielt er den LEA-Live-Entertainment-Award in der Kategorie „Konzert des Jahres“.
 
Seit 1989 gibt Rainald Grebe regelmäßig Konzerte als Solist, mit der Kapelle der Versöhnung und dem Orchester der Versöhnung. Außerdem entwickelt und inszeniert er seine eigenen Theaterstücke an den renommiertesten Bühnen der Republik. In den letzten Jahren arbeitete er u.a. am Maxim Gorki Theater Berlin, am Centraltheater Leipzig, am Thalia Theater Hamburg, am Staatsschauspiel Hannover („Das AnadigiDing“, ein Projekt zum digitalen Leben als theatrale Langzeitstudie), am Schauspiel Köln, und im Herbst 2015 an der Schaubühne, Berlin.
 
Damit Ihr nicht sagen könnt, wir haben es nicht gewusst. Am 20.Juno 2015 Kindl- Bühne Wühlheide Berlin.... Rainald Grebe mit knapp 200 Mitwirkenden u.a. haben zugesagt Chorpapst Gotthilf Fischer, Bassbariton Thomas Quasthoff und Comedian Olaf Schubert, das Orchester der Versöhnung u.v.m... wer das Waldbühnen Konzert 2011 erlebt hat - Gänsehautfeeling pur- 15000 mitsingende und feiernde Zuschauer weiss wovon ich rede..... 2015 in der Wuhlheide, das einmalige Konzert. Noch gibt es Karten, ich freue mich auf Euch ! Bitte seit so nett postet was das Zeug hält .... damit es nicht wieder heißt.. " ich habe nichts davon gewusst!"
 
 
 
Tournee Frühjahr/Sommer 2014
in Zusammenarbeit mit Semmel Concerts
 
BERLINER REPUBLIK
Das neue Programm von
Rainald Grebe & Das Orchester der Versöhnung
 
"Und Tutanchamun sprach: Niemand hat die Absicht eine Pyramide zu bauen!
Er ist mit einem Orchester im Nightliner durch die Republik getourt und hat die Waldbühne in Berlin gerockt. Es gibt nicht viele Künstler, die sich allen Kategorien entziehen und trotzdem ein großes Publikum durch alle Schichten, Alter und Geschlechter begeistern können."
 
 
Das für den 6.9.2014 geplante Konzert von Rainald Grebe in der Berliner Kindl-Bühne Wuhlheide muss verschoben werden. Leider war es aufgrund anderer Auftrittsverpflichtungen des Künstlers nicht möglich, einen Ausweichtermin in 2014 zu finden.
Neuer Veranstaltungstermin ist der 20.6.2015. Bereits gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit, können aber auch an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgegeben werden.
 
 
 
ZU GAST IM ADMIRALSPALST
Rainald Grebe & das Orchester der Versöhnung
 
17.-30.12.2013
 
Rainald Grebe kehrt 2013 mit dem Orchester der Versöhnung zurück und wird 12 Shows im Admiralspalast spielen.
 
Nach Verleihung des Deutschen Kabarettpreises 2012, dem Solopojekt "Das Rainald Grebe Konzert" und Veröffentlichung der gleichnamigen CD, Theaterengagements in Berlin, Leipzig und Hamburg als Autor, Regisseur und Schauspieler, seiner Beteiligung am "Das Buch Dietmar - Meisterwerke eines großen Humoristen", hat er endlich wieder Zeit für großes Orchester und große Bühne.
 
 
 
RAINALD GREBE ZU GAST AUF DER WALDBÜHNE BERLIN
18. Juno 2011
 
Rainald Grebe & Das Waldbühnen Orchester
HALLELUJA BERLIN - JUBILÄUMSKONZERT -
Alle Hits, Dromedare, Turner, Feuerwerk!
Einmalige Sonderschau!
 
Erste Kritiken:
Der Spiegel
Morgenpost
BZ
  liveundlustig
  hauptstadtstudio
 
Weitere Presseberichte, viele Fotos sowie selbstgedrehte Video's von dem sensationellen Waldbühnenauftritt auf der Internetseite von Rainald Grebe.
Es lohnt sich ! www.rainaldgrebe.de
 
Das Waldbühnenorchester:
Rainald Grebe, Martin Brauer, Marcus Baumgart, Buddy Casino, Serge Radke, Smoking Joe, ein Streichquartett, ein Blasorchester und viele Freunde und Gäste.
 
Rainald Grebe ist 40 geworden und möchte am 18.Juni in der Waldbühne groß abfeiern.
Jahrelang spielte er allein am Klavier, dann im Trio und letztes Jahr mit dem Orchester der Versöhnung im Admiralspalast. Jetzt wird noch eins draufgesetzt. Für einen Abend. Einmal und nie wieder. Das Orchester der Versöhnung wird zum Waldbühnenorchester.
Die besten Lieder werden in neuem Gewand aufgetischt. Eine große Werkschau in nie dagewesener Besetzung. Mit Blasmusik, Chören, Streichern und Abflussrohren.
Die Geschichte der Waldbühne mit ihren Großereignissen Olympia 1936, Rolling Stones 1965, Kirchentag 1989 bis zum Taschenlampenkonzert 2010 wird noch einmal lebendig. Berliner Turn-, Reit- und Brieftaubenvereine werden das Spektakel komplettieren. Und natürlich Feuerwerk. Danach ist erstmal Ruhe. Um wieder ganz klein anzufangen.
 
„Vielleicht habe ich nur einmal die Gelegenheit in der Waldbühne zu spielen.
Da will ich mir einen großen Spaß draus machen. Ein einmaliges Freilichtspektakel. Ich werde reiten lernen, um als Häuptling auf einem weißen Wallach in die Arena zu traben. Verschwenden und verschenken. Und das alles mit Großleinwand. Damit auch jeder im weiten Rund meine fassungslosen Augen sieht.
An alle Berliner, Brandenburger und das befreundete Ausland: Kommt in die Waldbühne! Es wird gut! Halleluja!“